Francis Kirtz

Seine Werke zeichnen sich durch einen besonders feinen, kleinteiligen Malstil aus. Er setzt seine ungegenständlichen Bilder aus unzähligen Punkten zusammen. In den leuchtend bunten, teils labyrinthartigen Mustern stecken außergewöhnliches handwerkliches Feingefühl und Konzentration. Aus jeder Form, die er mit ruhiger Hand aus dem gleichmäßigen Punkteraster entstehen lässt, entwickelt sich die nächste. Die Komposition scheint aus sich selbst heraus zu wachsen und zu sprießen. Für den Betrachter entwickelt sich daraus ein fast schon psychedelischer Effekt.